Mi 13 + Do 14 + Fr 15 Oktober

20:30 — Dauer: 1h10

Maillon (grande salle)

Danse, Musique

Belgique


coproduction

ce spectacle fait partie du Parcours Danse

accessible au public allemand

Teilen

présenté avec POLE-SUD, CDCN

Abschiednehmen gehört zum Leben: Die einen entwachsen als junge Erwachsene ihren Familien, die anderen treiben Not und Hoffnung ins Exil. Endgültiger trennt uns der Tod.

Aber soziale Rituale, die Emotionen eine gemeinsame Sprache verleihen, werden rar. Im griechischen Miroloi verbinden Frauen Musik und Tanz zu einem Klagelied, das dem Schmerz eine Form gibt und gleichzeitig versucht, ihn zu lindern. Das belgische Choreografenduo Koen Augustijnen und Rosalba Torres Guerrero begegnet diesen traditionellen Weisen mit den Codes des zeitgenössischen Tanzes: Mit neun griechischen TänzerInnen zeigen sie so die Schnittstellen zwischen Überlieferung und Gegenwart, Intuition und Intellekt, Ritual und Alltag auf.