Di 19 bis Fr 22 Oktober

20:30 — Dauer: 1h15

Maillon (petite salle)

Théâtre

Italie


participatif

coproduction

accessible au public allemand

Teilen

Auf welche „Ordnungskräfte“ stützt sich ein System?

In seiner neuen Theaterarbeit untersucht Romeo Castellucci die Mechanismen von Macht: Auf der Bühne befinden sich über zwanzig Männer, alle Amateure in Uniformen aus alten Zeiten, die ebenso an burleske Kino-Szenen erinnern wie an die dunkelsten Momente des letzten Jahrhunderts. Sie erhalten Befehle und führen sie aus – aber wissen sie auch um deren Sinn und Zweck? Mit Bros nimmt Romeo Castelluccis Arbeit eine Wendung: Statt großer Bilder und Fiktionen setzt er exemplarisch unsere Gegenwart in Szene. Hier wird jeder Körper zum Spielball einer Autorität - und sei es nur eine orchestrierende Theaterinstanz. Wo stehen wir, zwischen Herdentrieb und individueller Verantwortung? Die Bühne wird zum Experimentierfeld, das unser tief widersprüchliches Verhältnis zu Macht und Gesetz hinterfragt.