Mi 06 bis So 10 April

vers. Uhrzeiten Dauer: 4h00

Maillon (grande salle)

Théâtre

Suisse, France et Allemagne


coproduction

en français

Teilen

Wie lassen Racine und Artaud sich verbinden? Indem man sie beim Wort nimmt.

In seinen scharfen gesellschaftlichen Analysen dekonstruiert Frank Castorf, Ikone des deutschen Regietheaters, sein literarisches Material. In Bajazet verfrachtet Racine die Politik und Intrigen seiner Epoche nach Konstantinopel, wo sich das soziale Sprengpotential genauso Bahn bricht wie in Artauds radikal poetischen Befreiungsschlägen. Mit grandiosen französischsprachigen Schauspielern kreuzt Castorf die beiden Werke, verschränkt Bühne und Film zu einer Gratwanderung zwischen Erhabenem und Profanem, in der sich der Mensch offenbart.