Mi 27 bis Sa 30 April

20:30 — Dauer: 1h50

Maillon (petite salle)

Danse, Théâtre

Suisse


Ce spectacle fait partie du Parcours Danse

en français
surtitré en allemand

Teilen

François Gremaud nimmt sich gern Klassiker vor, in diesem Fall dem Tanzrepertoire entlehnt.

Giselle... („mit drei kleinen Pünktchen“, wie Samantha van Wissen vor dem Publikum betont), ist sowohl Geschichte als auch Kommentar zu Giselle („ohne Pünktchen“), einem Schlüsselwerk des romantischen Balletts. Die Performerin, Tänzerin in Anne Teresa De Keersmaekers Ensemble, führt mit viel Humor durchs Werk, skizziert Gesten und Schritte, und teilt die Bühne mit vier Musikerinnen, deren originelle Adaption eine weitere Facette des Klassikers beleuchtet. Der Kommentar wird zur Bewegung, die Bewegung zum Kommentar, in einer charmant unterhaltsamen Variation über Théophile Gautiers tragische Geschichte von Liebe und Wahnsinn.