Mi 18 bis Sa 21 Mai

20:30 — Dauer: 1h20

Maillon (petite salle)

Théâtre, Musique

Suisse


coproduction

en français et anglais
surtitré en allemand

accessible au public allemand

je 19 20:30 : Kulturbus Offenbourg <> Strasbourg

Teilen

Ein leerer Raum, wo keiner sein sollte, etwas, das fehlt, eine Abwesenheit, die stört... aber vielleicht auch ein Innehalten, ein Zwischenraum, ein Luftholen:

Die Lücke – das ist das sich allem entwindende Thema von Christoph Marthalers Inszenierung Aucune idée - Keine Ahnung. Keine Ahnung? Wer weiß schon was… Der renommierte Schweizer Regisseur und der Schauspieler-Sänger Graham Valentine, seit den 1970er Jahren Komplizen im marthalerischen Kosmos des Musiktheaters, erkunden ironisch und surrealistisch, poetisch und scharfsichtig zur Musik von Martin Zeller, Cellist und Gambenspieler, die Lücke und was sie nicht ist, was sie über unsere Blößen aussagt und was sie eben nicht benennt. Eine gehörige Zufuhr frischen Winds in einer Welt, die mit Worten und Bildern gesättigt ist.