Mo 27 bis Do 30 Mai

Dauer: 25 min

Jonglage, Musik

Belgien

Ort und Zeit:
Mo 27 + Di 28 / Schulen
Mi 29 um 15:00 + 16:00 + 18:00 / Vor Église Sainte-Jeanne-d'Arc
Do 30 um 15:00 + 16:00 + 18:00 / Place d’Austerlitz

Einheitspreis: 6 €
(Produktion nicht im Abo enthalten, nur Einzeltickets)
Kein Online-Verkauf, nur am Schalter
Dem deutschsprachigen Publikum und Familien zugänglich
Ab 5 Jahren
Aktuelle Infos zu der Veranstaltung finden Sie auch auf der Facebook-Seite

Teilen

PAKMAN fährt durchs Land, um die Post pünktlich auszuliefern. Zwischen Paketen, Formularen, Stempeln, Ablagen wiederholen sich seine Gesten, im Takt des erbarmungslosen Minutenzeigers und dem steten Lauf des Förderbands.

Arbeit, Pause, Arbeit, alles ist geregelt, reglementiert. Urplötzlich aber beschleunigt sich der Rhythmus und die Routine zerspringt in Stücke. PAKMAN lädt das Publikum – klein und groß – in einen Lieferwagen, in dem es eine so kurze wie meisterhafte Form zu bestaunen gibt: Ein Jongleur und ein Schlagzeuger hebeln darin mit diebischem Vergnügen einen Arbeitsalltag aus, der von trister Monotonie bedroht ist. In humorvollem Einvernehmen liefern sie sich ein echtes Duell: Hier fliegen die Bälle in einem eindrucksvollen Jonglierballett hin und her. Fünfundzwanzig Minuten voller Einsatz, um einen ungewöhnlichen Blick auf das Wesen von Arbeit in unserem Leben heute zu werfen.

  • Création : Stijn Grupping, Frederik Meulyzer, Ine Van Baelen
  • Scénographie : Reinout Hiel
  • Conseil chorégraphique : Karolien Verlinden
  • Costumes : Linse Van Gool
  • Création graphique : Vildana Memic
  • Direction administrative : Klein Verzet
  • Coproduction : Theater op de Markt / MiramirO
  • Soutenu par : Gouvernement flamand / Province d’Anvers / Ville d’Anvers